20.05.2017: TV Bittenfeld 3 - TV Streichen : 28:31

Ein dramatisches Spiel! Aber der Reihe nach:

Nachdem das Hinspiel 27:27 ausgegangen war, fuhr man mit intakten Chancen nach Bittenfeld. Unterstützt durch viele Schlachtenbummler gelang es bis zur 10. Spielminute ein 4:4 zu halten. Danach wurde Bittenfeld 3 stärker (7:4, 16. Spielminute), aber eine Auszeit brachte unsere Jungs wieder in die Spur zurück. Beim Stand von 11:9 zur Halbzeit war das Spiel noch völlig offen.

In der zweiten Spielhälfte schaffte der TV Streichen beim Stand von 15:15 (37. Spielminute) wieder den Ausgleich. Lange Zeit konnte sich dann keine der zwei Mannschaften Vorteile erspielen, aber in der 51. Spielminute lag man beim Stand von 23:25 erstmals mit zwei Toren in Führung. Die letzten Minuten des Spiels waren an Spannung kaum zu überbieten. Leider gelang es nicht, den 25:27 Tore Vorsprung (54. Spielminute) über die Zeit zu retten oder noch ein Tor zu erzielen, so dass die es nach der regulären Spielzeit ebenso wie im Hinspiel 27:27 stand.

Deshalb musste ein 7-Meter-Schießen über das Weiterkommen in der Relegation entscheiden. Unsere Jungs verwandelten zielsicher und teils frech (gell, Maier). Max, der schon im Spiel sehr gute Leistungen zeigte, konnte zwei 7-Meter der Bittenfelder parieren, und der Endstand von 28:31 ging im frenetischen Jubel unter. Was für ein Krimi! Herzlichen Glückwunsch!

Beste Torschützen: Simon Flügel: 11/6, Oliver Kiefer: 11/1