TV Streichen - TV Bittenfeld 3: 27:27

Über 200 Zuschauern, darunter auch viele Bittenfelder Schlachtenbummler, sahen ein hochklassiges und äußerst spannendes Hinspiel der ersten Runde zur Relegation in die Landesliga.

Von Anfang an dominierte der TV Streichen das Geschehen und führte in der 10. Spielminute mit 5:2 Toren. Ausgehend von einer kompakt stehenden Abwehr gelang es auch im Angriff immer wieder gute Lösungen zu finden, so dass in der 20. Spielminute eine 12:9 Führung zu Buche stand. Beim Stand von 14:12 wurden die Seiten getauscht.

Leider verschliefen unsere Jungs den Start in die zweite Spielhälfte total. Vorne war man nicht mehr so durchschlagskräftig und hinten traten zu viele individuelle Fehler auf, so dass Bittenfeld mit 14:17 in der 40. Spielminute in Führung gehen konnte. Wer nun dachte das Spiel sei gelaufen sah sich jedoch getäuscht. Durch eine Umstellung in der Abwehr drehte sich das Spiel erneut und der TV Streichen konnte mit einem 5 Tore-Lauf die 19:18 Führung übernehmen (43. Spielminute). Der Rest der Partie war an Spannung kaum zu überbieten, konnte sich doch keine der Mannschaften absetzen. Erst beim Stand von 27.25 in der 55. Spielminute schien wieder ein Sieg in greifbarer Nähe zu sein, Bittenfeld konnte aber noch zum 27:27 Endstand ausgleichen.

Beste Torschützen: Simon Flügel: 9/5, Oliver Kiefer: 5

Mit diesem Unentschieden haben unsere Jungs noch alle Möglichkeiten, die zweite Runde der Relegation zu erreichen. Es gelang, gegen das mit 4 Würrtemberligisten besetzte Bittenfeld zu bestehen und spielerisch den deutlich besseren Eindruck zu hinterlassen. Das Rückspiel findet am Sa., den 20.6. um 19:30 in der Gemeindehalle in Bittenfeld statt. Die Plätze im Bus sind leider bereits vergeben, der TV Streichen würde sich jedoch noch über weitere Schlachtenbummler freuen, um eventuell eine faustdicke Überraschung erzielen zu können!