Bezirksliga Männer: TV Streichen - TG Schwenningen: 29:28
Der TV kam schlecht ins Spiel und lag bis  zur Mitte der ersten Halbzeit - auch bedingt durch zahlreiche vergebene Torchancen - meist mit 1- 2 Toren im Rückstand. Dann konnte man jedoch das Blatt wenden, da die Abwehr etwas sicherer Stand. So ging es beim Stand von 16:15 in die Halbzeitpause.

Auch in der teilweise etwas hektischen zweiten Spielhälfte konnte sich keine der beiden Mannschaften deutlich absetzen, jedoch lief man erneut meist einem Rückstand hinterher. Wiederum vergab man zu viele Chancen, darunter 4 7-Meter. Streichen gab jedoch niemals auf und erreichte nach einem 4-Tore Rückstand in der 44. Spielminute beim Stand von 23:23 wieder den Ausgleich. Nach dem 28:28 Ausgleichstreffer in der 55. Spielminute vergaben beide Mannschaften noch einige Chancen. Etwas glücklich aber auch nicht unverdient konnte Christopher Kauffmann in der Schlusssekunde den vielumjubelten Siegreffer durch einen Konterabschluss an der 11-Meter Marke erzielen.

Spielverlauf: 3:5, 8:7, 9:11, 14:13, 16-15; 18:20, 19:23; 23:23, 26:26
Beste Torschützen: Daniel Maier: 6/2, Simon Flügel: 6/2, Dennis Huber: 5

Kreisliga B: TV Streichen 2 - TG Schwenningen 2: 31:33
Nur die ersten 15 Minuten hatte unsere Zweite den Gegner im Griff und zeigte auch in der Abwehr eine solide Leistung. Leider wurden in dieser Phase zu viele Torchancen nicht genutzt, so dass es in der 15. Spielminute lediglich 9:7 stand. In der Folgezeit ließ man in der Abwehrarbeit nach und der Gegner holte Tor um Tor auf, so dass es beim Stand von 15:17 in die Halbzeitpause ging.
In der zweiten Spielhälfte schaffte man in der 37. Spielminute beim Stand vom 20:20 zwar wieder den Ausgleich, durch zu viele technische Fehler und daraus resultierenden Kontern gelang es aber nicht dem Spiel eine Wende zu geben. Zudem war die Abwehr weiterhin zu löchrig und oftmals kam man kaum ins Faul, und wenn doch war oftmals ein 7-Meter die Folge.

Mit nur 2 Feld-Auswechselspielern, bedingt durch das große Verletzungspech, hatte man sicherlich mit zunehmender Spielzeit auch konditionelle Probleme. Mit dieser Niederlage hat unsere Zweite leider die Meisterschaft und wahrscheinlich auch den Aufstieg verspielt. Trotzdem kann die Runde als Erfolg betrachtet werden, da man als Aufsteiger bis 2 Spiele vor Rundenende noch um die Meisterschaft mitspielen konnte.

Beste Torschützen: Heiko Herrmann:7, Robin Richard: 7, Manuel Schneller: 7