In einer spannenden und fairen Partie der Kreisliga B konnte sich unsere Zweite gegen die Dritte des TV Weilstettens durchsetzen. Die Partie begann sehr ausgeglichen (6:6, 10. Spielminute). In der Folgezeit gelangen dem TV Weilstetten jedoch zu einfache Tore, so dass beim Stand von 14:12 die Seiten getauscht wurden.

Diesem Rückstand lief unsere Zweite bis zum 18:19 in der 44. Spielminute hinterher, womit erstmals in der zweiten Spielhälfte die Führung erzielt werden konnte. Weilstetten blieb jedoch am Drücker und lag bis zur 54. Spielminute meist mit 1 bis 2 Toren in Führung.

Etwas glücklich erhielt man durch zwei technische Fehler des Gegners in Folge wieder die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden. Der gut aufgelegte Tim Richard und Marco Jenter konnten die folgenden Angriffe jeweils erfolgreich abschließen. So war in der 56. Spielminute beim Stand von 25:25 wieder alles offen. Dem 25:26 Führungstreffer folgte leider postwendend der Ausgleich, aber Oliver Kiefer konnte zum 26:27 einnetzen. Im letzten Angriff des Spiels erzwang der TV Weilstetten mit der Schlusssirene noch einen 7-Meter, der jedoch von unserem Torhüter pariert wurde.

Insgesamt war es ein etwas glücklicher, aber auch nicht unverdienter 26:27 Auswärtserfolg. Das Spiel an sich hatte sicherlich ein besseres Niveau als es die Kreisliga B vermuten lassen würde, und auch der Schiedsrichter leitete die Partie sehr gut. Der Dank gilt auch den vielen Schlachtenbummlern, die am Sonntag Mittag den Weg in die Halle gefunden haben. Mit diesem Sieg hat es unsere Zweite weiterhin selbst in der Hand,  sowohl die Meisterschaft als auch den Aufstieg und somit den direkten Durchmarsch in die Kreisliga A zu erreichen.

Beste Torschützen: Heiko Herrmann: 10/1, Tim Richard: 5, Marcel Barkmann: 3
Torfolge: 2:1, 4:5, 7:7, 10:8, 11:11, 14:12 - 16:14, 18:16, 18:19, 21:20, 24:22, 25:25, 26:27